Dies ist mein geliebter Sohn

Aktualisiert: 11. Okt 2019

Jeder Vater soll das über seinen Sohn sagen. In Gesprächen findet man zu einander!

Mit meinem Sohn, er war ca. 16 Jahre alt, machte ich eine Klettersteigtour. Am frühen Nachmittag am Gipfel angekommen, legten wir uns dort auf eine grüne Matte in die Sonne. Es war ein wunderbar warmer Tag. Wir lasen gemeinsam das Kapitel: „Heilung für das Herz des Liebhabers“ aus „Der Weg des ungezähmten Mannes“ von John Eldredge. Dabei ging es auch um eine gute Integration der Sexualität ins Leben.


Da wurde es spannend


Davon angeregt tauschten wir unsere Erfahrungen ganz offen aus, stundenlang, bis es dunkel wurde. Den Wanderweg den Berg runter machten wir zum Teil schon bei Mondlicht. Nach dem Genuss einer Pizza vertieften wir das Gespräch noch einmal auf der Heimfahrt. Dann eine kurze Zeit des Schweigens bei der Autofahrt und plötzlich sagte mein Sohn: „Papa, das war mein schönster Tag mit Dir in meinem Leben. Danke dafür.“ Mir stiegen die Tränen in die Augen…


Lernen


Aus dieser Erfahrung versuche ich mit jedem einzelnen meiner Kinder jährliche eine Bergtour möglichst mit Hüttenübernachtung zu Stande zu bringen. Bei diesen Abenteuern in der faszinierender Schöpfung Gottes öffnen sich die Herzen für tiefe Gespräche. Drei meiner sieben Kinder sind noch zu Hause. Mit diesen strebe ich regelmäßig einen Spaziergang unter vier Augen an, um mit ihnen im Gespräch zu bleiben.

Aber auch mit den Großen, auch wenn sie schon verheiratet sind, suche ich immer wieder das Gespräch bei Besuchen oder am Telefon, wofür sie mir sehr dankbar sind.

Jakob Hasenmaile


Dies ist mein geliebter Sohn


So war die Stimme Gottes bei der Taufe Jesu am Jordan zu vernehmen. Wir Väter prägen entscheidend unsere Söhne in der Entfaltung ihrer Männlichkeit. Außer Jesus erfährt dabei auch jeder Mann eine mehr oder weniger große Vaterwunde, denn kein Vater ist vollkommen. Dieser Tatsache wollte ich mich stellen und mich auf den Weg machen, um diese Wunde anzunehmen, Gott Vater hinzuhalten und an seiner Hand einen Weg der Heilung anzutreten. Dabei inspirierte mich vor allem das Buch „DER WEG DES ungezähmten Mannes“ von John Eldredge, dass ich jedem wärmstens empfehlen möchte. Dieses Buch las ich sodann drei Mal für mich und anschließend auszugsweiße zusammen mit meinen Söhnen, woraus sich sehr fruchtbare Gespräche entwickeln. Jakob Hasenmail Mitorganisator Real Man Newsletter



Jakob Hasenmail

Real Man - Wochenenden:


Männerwochenende: 25. - 27. Okt. 2019 am Semmering (Anmeldung bei P. Joachim ) Männerwochenende: 4. - 6. Okt. 2019 in Franken. Zum Flyer Männerexerzitien: 8. - 10. Nov. 2019 in Köln

Newsletter von Real Man: Unter diesem Link kannst du dich selbst anmelden: http://eepurl.com/gndJ0T



So könnte es eine Frau sehen:



Knödelgeschichte


In meinem Blog Briefe an Leonie, in meinem fünfzehnten Brief erzählte ich meine Knödelgeschichte und wie gekränkt ich war, als meine Buben, trotz meines tollen Menüs, nur mit ihrem Vater sprechen wollten. Bis ich lernen durfte, dass der Vater ab einem gewissen Alter für Kinder sehr, sehr wichtig ist. Gerade bei der Vermittlung der Werte, die oft für ältere Kinder von Bedeutung werden, ist die Vaterrolle umso bedeutender.


Grundwerte


Bei den Grundwerten, die politischer, moralischer, sozialer und religiöser Natur sind, ist das Vorbild gerade des Vaters nicht zu unterschätzen. Er kann seinen Kindern wunderbar beibringen, dass man Werte, wie Freiheit, Schutz der Würde des Menschen, Gleichwertigkeit von Mann und Frau, mit Tugenden, wie Mut, Gerechtigkeit, Klugheit und Mäßigkeit sehr gut schützen, ausbauen und verteidigen kann.



Denken kann nur erweckt werden


Doch um den kleinen Menschen etwas beibringen zu können, braucht es Zeit, oder anders ausgedrückt: „… ich erlebte damals unbewusst die beglückende Wahrheit, dass Denken nicht wie Wissen von außen her gelehrt, sondern von innen her erweckt wird.“, so Gertrud von le Fort in ihrem Buch „Kranz der Engel“. Dieses Zitat fand ich in einem Artikel von Gudrun Trausmuth in der Tagespost und wusste sofort, dieser Gedanke kann uns Eltern und den Vätern speziell, ein Hinweis sein, wie wertvoll eine gute und intensive Beziehung zu unseren Kindern ist. Gerade Werte, wie die Würde des Menschen, die Einstellung zum Nächsten, das Denken über meine Freiheit und die Freiheit des anderen, kann in einem Menschen nur von selbst wachsen und muss daher von innen her erweckt werden. Ebenso die Fragen, wie gehe ich mit meinem Mitmenschen um, wie wertvoll ist mir sein Leben? Maria Schober Briefe an Leonie


Wir sollen unsere Kinder in Liebe, zur Liebe, auch zur Liebe an Gott erziehen.
259 Ansichten

Besuchen Sie auch meinen Blog

Der Blog für die Frau von heute

LogoWEIß_Briefe-an-Leonie.png
  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • Weiß Facebook Icon