Limits überschreiten

Aktualisiert: 16. Sept 2019

Gewichte stemmen! Bankdrücken! Limit überschreiten! Das sind wir Männer.

2009


„Wir machen Sport auf höchstem Niveau, um bessere Eltern, bessere Väter zu sein, um besser zu arbeiten und um den Alltag besser bewältigen zu können!“, diesen Slogan hörte ich vor Jahren in einer Reebok Werbung und fand mich darin wieder. Ich wurde 2009 Staatsmeister im Bankdrücken, ein kleiner Titel, aber für mich war dieser sehr wichtig, denn ich erkannte, dass Sport etwas mit mir macht.


Grenzen - Limits


Er bereitet mich auf das Leben vor. Er bereitet mich darauf vor, auch über meine räumlichen, zeitlichen und körperlichen Grenzen zu gehen, eben meine Limits zu übertreten.

„Wie überschreite ich auch in meinem Arbeitsleben meine Grenzen, um neues, unerkanntes zu entdecken? Wie trete ich aus meiner Alltags - Wohlfühloase heraus und versuche in meinem täglichen Ablauf meine Limits kennen zu lernen und sie auszuweiten?“, darüber dachte ich lange nach, denn wir Männer spüren es immer wieder, wie gut es tut, seine bekannten Gebiete zu verlassen, um Neues kennen zu lernen.


Ganz was Neues


Eines Tages fand ich den Mut und fragte meinen Chef, ob ich in unserer Firma eine Gebetsgruppe starten darf. Wie gesagt eine Gebetsgruppe. In unserer Zeit ist diese Bitte sicher außerhalb jeder Norm. Doch Designer sind oft ein verrücktes Völkchen und so gab mir mein Chef sofort die Erlaubnis. Mehr noch, wir bekamen einen eigenen Raum und eine eigene Zeit!

Glaubt mir, ich bin über mein Limit gegangen und ich spüre diese Kraft, diese Stärke immer wieder aufs Neue.

Wir dürfen nie vergessen zu kämpfen. Im Sport, im Alltag und auch in unserem Glauben. Wir sind aufgefordert unsere Werte hochzuhalten, denn das Ergebnis, dass ich im Sport erreichen will, das kann ich auch im Glauben erreichen, indem ich neue Limits durchbreche. Daniel Walch







So könnte es eine Frau sehen.

Limit Grenzen Unsicherheit


Alles Dinge, die uns Frauen so überhaupt nicht behagen. Die meisten Frauen wollen und brauchen Sicherheit.


Wir brauchen Grenzen und wir brauchen Schutz, damit wir uns und unsere Kinder in Ruhe erziehen und ernähren können.


Aber wäre das Leben nicht eintönig, wenn auch unsere Partner, unsere Männer dieselben Vorstellungen hätten.


10.000 Höhenmeter


Wie es meine Freundin vor kurzem, völlig überfordert erlebte. Ihr Mann nahm sie auf eine alpine Tour mit 10.000 Höhenmetern mit. Danach war sie total erschöpft, ausgelaugt aber überglücklich. Alleine hätte sie dieses Abenteuer nie geschafft, geschweige denn überhaupt gewagt. Darum wird ihr Mann immer ihr Held bleiben.


Tandemsprung


Mein Mann und meine Söhne schenkten mir einen Tandemsprung, dieser überschritt meine Limits bei weitem. Es war aufregend, angstmachend, überwältigend und wunderschön!


Ja, wir Frauen wollen Teil eines Abenteuers sein. Wir wollen nicht selbst das Abenteuer starten. Nein, wir möchten mitgenommen werden und das beginnt im Alltag, im Sport und vor allem im Glauben. Maria Schober Bloggerin Briefe an Leonie

259 Ansichten

Besuchen Sie auch meinen Blog

Der Blog für die Frau von heute

LogoWEIß_Briefe-an-Leonie.png
  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • Weiß Facebook Icon